Gegründet 1956, haben sich die Schachfreunde Heidesheim zu einem der erfolgreichsten Vereine in Rheinhessen und zu einem etablierten Verein in Rheinland-Pfalz entwickelt. Mit ca. 70 aktiven Mitgliedern nimmt der Verein am Erwachsenen-, Jugend- und Seniorenmannschaftsbetrieb teil. Von jung bis alt ist alles vertreten.

Im Verein:

dirk_random.jpg

Titel verteidigt!

Die Rächer der Galaktischen schlagen (wieder) zu!

 

Nachfolgend ein Bericht von Andreas Ha.:

Vorwort: Aufgrund eines Déjà-vus kopierte ier Autor einfach mal Zeilen vom letztjährigen Bericht und passte die Änderungen an.

Im Finale des rheinhessischen Mannschaftspokals lautete auch diesmal die Paarung - wie so häufig - Landskrone gegen Heidesheim.

Nachdem die Galaktischen bereits in der ersten Runde (dieses Jahr im Viertelfinale, d.A.) gegen Landskrone ausgeschieden waren, sann die Jugendtruppe auf Revanche im Finale. Thore musste Osteropenbedingt aussetzen und Tobias und Annette hatten in den Vorrunden diesmal zwar Glanzleistungen vollbracht, trotzdem durfte dieses Mal wieder Andreas H. unser (immer noch) junges Gemüse Johannes, Annelen und Michi unterstützen (und chauffieren).

Die Landskroner traten in Bestbesetzung an, so dass es diesmal ein ausgeglichener Kampf zu werden versprach. Nachdem die Wasservorräte mit und ohne Sprudel ordnungsgemäß verteilt waren, konnten die Spiele beginnen.

Michi hatte am letzten Brett DWZ-Punkte weniger und stand zwischenzeitlich so gar nicht so gut. Irgendwie schien er es dann aber doch zu seinen Gunsten gewendet zu haben. Als nächstes folgte Annelen an Brett 3, die auf einen leicht stärkeren Gegner traf. In die Passivität gedrängt sah sie sich einem konstanten Pressing ausgesetzt, welches letztendlich zu einer Niederlage führte. 1:1 - aber die beiden vorderen Bretter spielten noch und bei unserer Punktemaschine Johannes sah es positionell nicht wirklich rosig aus. Andreas H. war an Brett 2 zwar leicht favorisiert, musste aber wieder mit den schwarzen Steinen ran. Nachdem er alle Angriffsversuche abgewehrt hatte, konnte er sogar in ein aufgrund der Bauernstellung minimal besseres Endspiel abwickeln. Obwohl Johannes den gegnerischen König ins Visier nahm, versuchte Andreas irgendwie seinen Vorteil zu vergrößern. Dies war leider nicht von Erfolg gekrönt und so kam es zu einem schlechteren bis evtl. irgendwann verlorenen Turmendspiel. Er konnte schließlich doch noch dem stärksten Landskroner dem entscheidenden halben Punkt abnehmen, der sonst zum Stichkampf geführt hätte. Zum Schluss gewann auch noch Johannes seine Partie zum 2,5:1,5 - da ist er wieder - der Sieg im Rheinhessischen Mannschaftspokal! Herzlichen Glückwunsch! Diesmal haben die Landskroner auch den (mittlerweile etwas eingestaubten) Wanderpokal herausgekramt und uns überreicht.

 

Bitte melden Sie sich an um ein Kommentar zur hinterlassen.

Nächste Termine

Jugendtraining

April
Freitag
20
18:00 h

Jugendvereinsturnier 3. R...

April
Freitag
20
18:00 h

Freier Spielabend

April
Freitag
20
20:00 h

Monatsblitz April

April
Freitag
20
20:15 h