Gegründet 1956, haben sich die Schachfreunde Heidesheim zu einem der erfolgreichsten Vereine in Rheinhessen und zu einem etablierten Verein in Rheinland-Pfalz entwickelt. Mit ca. 70 aktiven Mitgliedern nimmt der Verein am Erwachsenen-, Jugend- und Seniorenmannschaftsbetrieb teil. Von jung bis alt ist alles vertreten.

Im Verein:

070304_001.jpg

4. gewinnt spannendes "Stadtderby"

Mit einem knappen 3,5:2,5 gegen Ingelheim III erkämpfte sich die 4. Mannschaft den ersten Saisonsieg.

4. vermeidet "Höchststrafe" nur knapp

Gegen den Tabellenführer aus Heimersheim gab es beim 0,5:5,5 (fast) nix zu holen.

Erster Punkt für die Vierte

Am vergangenen Sonntag konnte die 4. Mannschaft beim 3:3 in Gau-Algesheim den ersten Punkt ergattern.

Zunächst starteten wir mit einem kampflosen Punkt für Hans. Die junge Garde an den mittleren Brettern legte dann am schnellsten vor. Während Tim solide aufbaute, sah Arvins Stellung eher wild aus. Ursula an Brett 6 konnte früh einen Bauern ergattern, während Holger beim Übergang zum Mittelspiel einen möglichen Qualitätsgewinn übersah.

Als erster verkündete Tim nach sauberem Abspiel den Punktgewinn zum 2:0. Ursula dagegen verlor im Endspiel irgendwo den Faden und einen Bauern nach dem anderen - schade. Da sah es plötzlich nicht mehr gut aus, denn Holger und Brigitta hatten Minusbauern und Arvin eine Verluststellung. Diese Partie endete dann kurze Zeit später ... überraschend mit dem vollen Punkt für Arvin! Zum "Wie?" lässt sich nichts schreiben, aber die Glücksfee muss wohl ihre Finger im Spiel gehabt haben.

Das 3:1 sicherte zumindest den ersten Mannschaftspunkt in der 2. Verbandsliga, für mehr reichte es letztlich aber nicht mehr.

4. Mannschaft startet Saison mit Niederlage

Im ersten Spiel der neuen Saison in der 2. Verbandsliga setzte es für die Vierte Mannschaft der Schachfreunde Heidesheim eine 2:4-Niederlage gegen SV Pfeddersheim II.
 
Diese war allerdings alles andere als überraschend, wenn man die reinen DWZ-Zahlen betrachtet. Anhand des Spielverlaufs wäre jedoch durchaus ein 3:3-Unentschieden drin gewesen.

Den einzigen vollen Punkt steuerte U12-Spieler Tim Richter mit Schwarz auf Brett Vier bei. Mit einem sauberen Aufbau entwickelte er seine Figuren stetig und ließ kein Gegenspiel zu. Bei aktiverem Figurenspiel und einer Leichtfigur mehr parierte er noch den letzten Mattangriff souverän, ehe sein Gegner aufgab. Die weiteren Punkte lieferten Hans Köllmer und Ursula Dickenschied mit jeweils einem Remis. Eine ganz leichte Schwächung auf dem Königsflügel machte Hans am Ende nichts aus. Er hielt gegen den 300-DWZ besseren Pfeddersheimer den Ausgleich fest. Ursulas Gegner willigte ins Remis ein, da er kein Durchkommen gegen ihre Verteidigung sah. Arvin Plaumann geriet auf Brett zwei früh unter Druck und konnte sich am Ende gegen den 200-DWZ besser eingestuften Gegenüber nicht mehr daraus befreien. Auf Brett zwei hielt er dennoch stark dagegen. Gleiches gilt für den zwölfjährigen Leon Schmid. Er verlangte seinem 422-DWZ stärkeren Gegner fast drei Stunden lang alles ab. Nach gutem Spiel geriet er in Materialrückstand, hätte diesen fast noch zum Remis über die Ziellinie gerettet. Leider entschied er sich am Ende mit seinem König für das falsche Feld und musste sich geschlagen geben. Thorsten Richter an Brett sechs ärgerte sich am Ende über ein unnötiges Matt. Er übersah einen Damentausch, der mit einer Schwerfigur mehr zum Sieg geführt hätte, so dass es letztlich nicht zum Punktgewinn für die Heidesheimer reichte. Dennoch ein achtbares Ergebnis für die Schachfreunde unter dem Gesichtspunkt, dass jedes Brett in Sachen DWZ klar unterlegen gewesen war.

 

4. Mannschaft beendet lange Saison

Als letzte Mannschaft hat nun auch die 4. eine lange Verbandsliga-Saison beendet. Platz 9 von 12 als mit Abstand DWZ-schwächste Truppe der Liga ist ein schöner Erfolg.

Nächste Termine

Weihnachtsferien

Dezember
Donnerstag
20

Jugendtraining

Dezember
Freitag
21
18:00 h

Freier Spielabend

Dezember
Freitag
21
20:00 h

Weihnachtsfeier

Dezember
Freitag
21
20:15 h