Gegründet 1956, haben sich die Schachfreunde Heidesheim zu einem der erfolgreichsten Vereine in Rheinhessen und zu einem etablierten Verein in Rheinland-Pfalz entwickelt. Mit ca. 70 aktiven Mitgliedern nimmt der Verein am Erwachsenen-, Jugend- und Seniorenmannschaftsbetrieb teil. Von jung bis alt ist alles vertreten.

Im Verein:

kurt_hans_random.jpg

Knapp & gut, wir bleiben vorne

Nachfolgend ein Artikel von Reinhold:

 

Im Spitzenspiel der 2. Rheinhessenliga empfingen wir heute unseren Nachbarn aus Ingelheim, den SV Multatuli. Deren Aufstiegsflausen wollten wir ihnen mit einer guten Aufstellung direkt austreiben. Die war auch nötig, denn es ergab sich ein ganz enger Mannschaftskampf. In angenehmer Atmosphäre, das angemerkt.

Nach zwei Stunden schloß Manuel Kopp am 2. Brett Frieden in etwas freierer Stellung, die jedoch stets in Balance war. Zu dem Zeitpunkt stand Holger ziemlich gut, Reinhold angenehm, Helmut leicht vorteilhaft, Martin nach überhastetem Angriff mit Figurenopfer allerdings sehr zweifelhaft, Stefan fummelig, aber nicht wirklich aktiv, Dustin hinten drin und Alexander offensiv. Spätestens hier war klar, daß das Entflausen der Ingelheimer Aufstiegsträume kein Selbstgänger würde.

Helmut Appel ließ sich leider seine gesammelten Positionsvorteile abschwätzen anstatt am Damenflügel einfach einzusteigen und durchzuziehen. So kam es zur nächsten Punkteteilung (1:1). An den anderen Brettern sahen wir zu diesem Zeitpunkt zum Teil deutliche Vorteile bei Holger und Alexander, Martin jedoch brachte einfach den so dringend benötigten Nachschub nicht zum Einsatz. Stefan weiterhin unklar, Dustin nicht meher ganz so gedrückt, Reinhold hatte leider seine aktive Stellung vertändelt und geriet in Warteposition. Schwierig, das alles.

Schließlich brachte Alexander Cornichs druckvolles Spiel uns die Führung, die jedoch nicht gehalten werden konnte, da Martin Konrath einige Zeit später einsehen mußte, daß Mattsetzen ohne Material nicht funktioniert (2:2).

Es wurde weiter zäh gerungen - bis Reinhold Scheer seinen Gegner, der zuviel Zeit in die Partie gesteckt hatte, mit einer kleinen taktischen Verwicklung auskontern konnte. Der Punkt war wichtig (3:2).

Stefan Faldum ließ ein Remis folgen, was angesichts der verbliebenen Partien Holgers und Dustins unseren Vorsprung festigte (3,5:2,5).

Dustin Vogt hatte mittlerweile nämlich seine Partie rundum ausgeglichen und hielt jeglichen Angriffsversuchen seines Gegenübers leichthin stand. Auch hier wurden die Punkte geteilt (4:3).

So blieb nur Holger Krannichs Partie übrig, deren Beurteilung im Laufe des Mannschaftskampfes von "ziemlich gut" über "stark" bis hin zu "den macht er" reichte und uns Sicherheit verlieh. Doch was ist schwieriger als eine gewonnene Partie zu gewinnen? Dementsprechend zog sich die Partie hin und wurde zu einer echten Geduldsprobe. Um den Mannschaftssieg klar zu machen, willigte Holger schlußendlich ins Remis ein. 4,5:3,5 - geschafft! Ingelheim, das stark gekämpft hat, ist aus dem Aufstiegsrennen vorerst draußen, wir aber...

...wir teilen uns nun die Tabellenführung  mit den Sfr Mainz III, die durch einen hohen Sieg gegen Sfr. Heimersheim II zu uns aufgeschlossen haben (beide 8:0). Dort, in Heimersheim, findet am 4.12. unser nächstes Spiel statt. Mit einem Sieg wollen wir uns verlustpunktfrei in die Winterpause verabschieden.

Bitte melden Sie sich an um ein Kommentar zur hinterlassen.

Nächste Termine

Jugendtraining

Januar
Freitag
19
18:00 h

Freier Spielabend

Januar
Freitag
19
20:00 h

Monatsblitz Januar

Januar
Freitag
19
20:15 h

2. Rheinhessenliga (4): S...

Januar
Sonntag
21
10:00 h