Gegründet 1956, haben sich die Schachfreunde Heidesheim zu einem der erfolgreichsten Vereine in Rheinhessen und zu einem etablierten Verein in Rheinland-Pfalz entwickelt. Mit ca. 70 aktiven Mitgliedern nimmt der Verein am Erwachsenen-, Jugend- und Seniorenmannschaftsbetrieb teil. Von jung bis alt ist alles vertreten.

Im Verein:

oliver_andre_christian_random.jpg

2. Mannschaft baut Tabellenführung weiter aus

Der letzte Spieltag der 1. Rheinhessenliga in diesem Jahr führte die 2. Mannschaft nach Ingelheim.

 

Die Bewirtung der Ingelheimer war ausgezeichnet. Zur Stärkung der eigenen als auch der gegnerischen Truppen wurde Käse- und Zitronenkuchen serviert. Vielen Dank!

Im Vorfeld hagelte es Absagen, so dass es zwischendurch nicht rosig aussah. Mit Ach und Krach hatten wir eine Mannschaft zusammenbekommen - am Ende war es sogar die stärkste Aufstellung, die wir diese Saison an die Bretter gebracht hatten. Mit Haasi an 1 und Frank an 8 konnten wir zwei richtige Kaliber an die Bretter bringen. Beide machten mit ihren Gegnern bereits nach nicht einmal zwei Stunden kurzen Prozess und brachten eine beruhigende 2:0 Führung. Wie das ganze geschehen war, habe ich leider nicht mitbekommen. Das ging zu schnell. Bis kurz vor der Zeitkontrolle passierte wenig - insb. die Ingelheimer jugendlichen Spieler hatten sich fest in ihre Partien reingebissen. Helmut brachte dann die Punktelawine dann ins Rollen - mit offenen König und allen Schwerfiguren auf dem Brett schnappte er sich einen wichtigen Bauern. Nachdem er alle Dauerschach Drohungen des Gegners sicher pariert hatte, tauschte er die Figuren und gewann. Holger kam bequem aus der Eröffnung und schnappte sich den Bauern auf d4. Danach brauchte er einige Zeit, bis er seine Figuren in Stellung gebracht hatte. Den Königsangriff konnte sein Gegner nicht mehr abwehren. Als nächstes war Dustin an der Reihe. Sein Gegner hatte ihn zwischenzeitlich durch einige Figurenmanöver von seinem eigentlichen Plan - dem Königsangriff - abgebracht. Doch Dustin blieb dran und beendete mit einem schönen Figurenopfer auf h6 die Partie erfolgreich. Christophs Gegner hatte sich eine kleine Festung aufgebaut und wehrte jede Drohungen von Christoph ab. Wie auch immer es geschah - auf einmal waren die Türme von Brett und Christophs Dame drohte über die a-Linie in die gegnerische Stellung einzudringen. Das konnte der Gegner anscheinend auch nicht abwehren und gab auf. Annettes Form war auch wieder ausbaufähig. Leicht kränkelnd fand sie nicht immer den besten Zug. In einer Abwicklung ins Endspiel konnte sie einen Bauern gewinnen, dafür standen die Figuren nicht wirklich gut. Bei einer 6:0 Führung hatte sie keine weitere Lust mehr sich zu quälen und machte Remis. Den Schlusspunkt setzte Nils. In einer schönen taktischen Partie hatte er den gegnerischen König schön unter Beschuss genommen. Anscheinend war leider keine zweite Schwäche zu finden, so dass er wohl oder übel nicht über ein Remis hinauskam.

Endstand 7:1 - ein schönes Weihnachtsgeschenk, das sich die 2. Mannschaft gemacht hat. Da die Konkurrenz untereinander Remis spielte, hat sie den Vorsprung auf beachtliche 3 Mannschaftspunkte und 5,5 Brettpunkte ausgebaut. Die Aufstiegsrunde ist der Mannschaft damit zwei Tage vor Ende schon nicht mehr zu nehmen. So kann es im neuen Jahr weitergehen.

 

Bitte melden Sie sich an um ein Kommentar zur hinterlassen.

Nächste Termine

Training mit IM Matthias ...

Dezember
Freitag
13

Jugendtraining

Dezember
Freitag
13
18:00 h

Freier Spielabend

Dezember
Freitag
13
20:00 h

Weihnachtsblitz

Dezember
Freitag
20