Gegründet 1956, haben sich die Schachfreunde Heidesheim zu einem der erfolgreichsten Vereine in Rheinhessen und zu einem etablierten Verein in Rheinland-Pfalz entwickelt. Mit ca. 70 aktiven Mitgliedern nimmt der Verein am Erwachsenen-, Jugend- und Seniorenmannschaftsbetrieb teil. Von jung bis alt ist alles vertreten.

Im Verein:

dirk_random.jpg

2. Mannschaft marschiert weiter

Auch im vierten Spiel in Folge blieb die 2. Mannschaft ungeschlagen.

 

Gegner war dieses Mal zu Hause Vorwärts Orient Mainz II. In Stammbesetzung waren wir im Schnitt knapp 200 DWZ Punkte überlegen. Diese Überlegenheit musste aber erst in Punkte umgesetzt werden.

Den Anfang machte Nils, der mit seinem ersten Zug überlegen gewann - sein Gegner hatte sich gar nicht ans Brett getraut. Dustin verlor in der Eröffnung ein Tempo und landete anstelle in einer leicht besseren Stellung in einer remislichen. Das Remisangebot seines gleichstarken Gegners nahm er an. Annette unterlief dieses Mal in der Eröffnung kein Patzer und so drohte sie nach zwei Stunden und 23 Zügen undeckbar Matt. Bei einer Gewinnerwartung von 99% durfte diese Partie aus DWZ Sicht auch nicht anders enden. Jan setzte seine Gegnerin am Königsflügel ordentlich unter Druck und rechnete viele Varianten. Am Ende übersah seine Gegnerin das Matt in vier Zügen und reichte Jan die Hand. Den Mannschaftssieg bescherte uns Thomas (der eigentlich gar nicht spielen konnte, vielen Dank an dieser Stelle), der seinen Gegner ebenfalls am Königsflügel bearbeitete. Die gegnerischen Figuren am Damenflügel kamen zur Rettung des Königs zu spät. Da war die Niederlage von Christian am ersten Brett verkraftbar - DWZ 2141 gegen 2260 - ein Duell, dass sich auch in der Oberliga sehen lassen kann. Christian geriet mit Schwarz zusehends unter Druck und musste erst einen Bauern geben und schließlich den ganzen Punkt. Helmut konnte ganz entspannt sein Endspiel guter Springer gegen schlechter Läufer spielen. Der Gegner überzog die Stellung und so fuhr Helmut in seiner unnachahmlichen Art den ganzen Punkt ein. Die komplizierteste Partie hatte wohl Christoph heute auf dem Brett. Mit Schwarz hatte er wenig Raum und konnte sich sukzessive befreien. Das kostete ihn allerdings viel Zeit, die ihm bei der Berechnung der taktischen Drohungen des Gegners fehlten. Am Ende hielt er aber zumindest den halben Punkt fest.

Endstand 6:2 - wieder ein erfolgreicher Spieltag. Mit zwei Mannschaftspunkten und 2,5 Brettpunkten Vorsprung führen wir nach vier Spieltagen die Tabelle an. So soll es auch bleiben!

Bitte melden Sie sich an um ein Kommentar zur hinterlassen.

Nächste Termine

Training mit IM Matthias ...

Dezember
Freitag
13

Jugendtraining

Dezember
Freitag
13
18:00 h

Freier Spielabend

Dezember
Freitag
13
20:00 h

Weihnachtsblitz

Dezember
Freitag
20