Gegründet 1956, haben sich die Schachfreunde Heidesheim zu einem der erfolgreichsten Vereine in Rheinhessen und zu einem etablierten Verein in Rheinland-Pfalz entwickelt. Mit ca. 70 aktiven Mitgliedern nimmt der Verein am Erwachsenen-, Jugend- und Seniorenmannschaftsbetrieb teil. Von jung bis alt ist alles vertreten.

Im Verein:

070304_005.jpg

2. Mannschaft startet erfolgreich!

6:2 in Lerchenberg

Neue Saison, neues Glück: Wir dürfen wieder in der 1. Rheinhessenliga ran. Der Auftaktgegner heißt Lerchenberg und letztes Jahr war das eine ganz zähe Kiste. Wir sind gut aufgestellt, 7 Stammspieler und aus der Dritten mit Arvin eine junge Offensivkraft.

 

Gleich zu Beginn begeistern Christoph und Annette mit purer Anwesenheit und bringen uns mangels Gegner 2:0 in Front. An den anderen Brettern gibt es einen Kampf mit offenem Visier, keine Partie sollte an diesem Tag remis enden.

Holger macht systematisch Druck am Königsflügel, bis er irgendwann gewinnt, wie genau bekomme ich nicht mit. Nils überzeugt Kiebitz Erik wenig mit seiner Eröffnungsbehandlung, die trotz der weißen Steine zum Motto hat: Man kann ein Zentrum nur dann angreifen, wenn der Gegner es überlassen bekommt. Mich hingegen überzeugt Nils Mittelspiel, er gewinnt entscheidendes Material. 4:0!

Arvins Spiel gefällt mir gut, er macht Druck und gewinnt einen Bauern. Leider bleibt sein König in der Mitte und der Gegner weiß das auszunutzen. Schade, aber ich freue mich schon auf weitere Einsätze! Ich bekomme früh einen Bauern serviert und lasse ihn mir schmecken. Der Rest der Partie ist nicht einfach, aber ich kann nach und nach Fortschritte erzielen und nach einem Versehen einen Turm gewinnen. 5:1 und Sieg für uns!

Helmut hat mit Schwarz alles erreicht, wovor es einem Königsindisch-Spieler grauen sollte. Karpov hätte ihm vermutlich keinen Atemzug mehr gelassen. In der 1. Rheinhessenliga sieht das aber anders aus, mit ungleicher Materialverteilung kommt Helmut in Vorteil und erhöht zum 6:1. Dustin steht für mich lange Zeit gut, aber irgendwo kommt es abhanden: Der Gegner dringt ein und nach Materialverlust gibt es nur noch Schummelchancen, die zu nichts mehr reichen.

6:2 also und - nicht unwichtig - an den Brettern 4:2 gewonnen. So kann es weitergehen, nächstes Mal kommen die Sfr. Mainz zu uns.

(TH)

 

Bitte melden Sie sich an um ein Kommentar zur hinterlassen.

Nächste Termine

Jugendtraining

September
Freitag
20
18:00 h

Freier Spielabend

September
Freitag
20
20:00 h

Vereinspokal Achtelfinale

September
Freitag
20
20:00 h

1. Rhh-Liga (2): HH II - ...

September
Sonntag
22
10:00 h