Gegründet 1956, haben sich die Schachfreunde Heidesheim zu einem der erfolgreichsten Vereine in Rheinhessen und zu einem etablierten Verein in Rheinland-Pfalz entwickelt. Mit ca. 70 aktiven Mitgliedern nimmt der Verein am Erwachsenen-, Jugend- und Seniorenmannschaftsbetrieb teil. Von jung bis alt ist alles vertreten.

Im Verein:

070304_017.jpg

2. Mannschaft siegt und verliert am Ende

Am 2. Spieltag der Aufstiegsrunde trafen die Heidesheimer wieder auf die Sfr. Mainz.

 

 

Mit einem deutlichen 6:2 am letzten Spieltag hatte die 2. Mannschaft das Ticket für die Aufstiegsrunde gebucht. Auch am heutigen Tag war die 2. Mannschaft favorisiert. Es gab auch nur eine Änderung im Team - Frank spielte seit ewigen Zeiten mal wieder eine Partie. Durch "geschicktes Tauschen" hatte auch keiner seinen Gegner vom letzten Spiel.

Der Mannschaftskampf startete erstmal nicht so rosig. Jannik hatte nach einem wilden Schlagantausch einen offenen König und nicht gut miteinander harmonierende Figuren. Da nutzte die beste Verteidigung nichts. Dustin wurde von seinem Gegner in der Eröffnung überrascht und fand sich in einem Doppelturmendspiel mit drei Bauern weniger - nicht gut. Und es zeichnete sich nicht wirklich positives an den anderen Brettern ab. Dann begann Thomas die Aufholjagd. Sein Gegner gewann mit einem scheinbar schönen Opfer einen Bauern. Thomas konnte die Stellung sehr schnell öffnen und nahm den gegnerischen König erfolgreich in die Zange. Annette schob ein Unentschieden dazwischen. Nach der anstrengenden Woche war sie müde und ging am Brett keinerlei Risiko ein. Im Nachhinein war das genau der richtige Zeitpunkt. Denn Frank konnte seinen Gegner auf dessen schwarzen Feldern austanzen und bezwingen, Dustin schaffte zur Überraschung aller mit einem taktischen Kniff noch ein Unentschieden und Jans fragwürdiges Figurenopfer führte am Ende doch noch zum Erfolg. So stand es aufeinmal innerhalb von 30 Minuten 4:2 und nur noch ein halber Punkt fehlte. Den steuerte Helmut bei, der eine typische gedrückte Helmut-Stellung mit Schwarz gekonnt zusammenhielt. Alex hätte den Sieg noch ausbauen können. Doch leider stellte er in klar gewonnener Stellung eine Figur ein - sehr schade. Das war eine super sauber gespielte Partie bis dahin.

Endstand 4,5:3,5 - der Tagessieg war schön und gut. Doch beim Blick in den Ergebnisdienst mussten wir einsehen, dass auch die minimalen Miniaufstiegschancen dahin waren, da VO Mainz gewonnen hat und vor dem letzten Spieltag bereits uneinholbar ist. Herzlichen Glückwunsch an die Mainzer. Aber wir werden Euch trotzdem im letzten Spiel nochmal besiegen: :-)

Bitte melden Sie sich an um ein Kommentar zur hinterlassen.

Nächste Termine

Jugendtraining

Juni
Freitag
21
18:00 h

Freier Spielabend

Juni
Freitag
21
20:00 h

Monatsblitz Juni

Juni
Freitag
21
20:15 h

Jugendtraining

Juni
Freitag
28
18:00 h