Gegründet 1956, haben sich die Schachfreunde Heidesheim zu einem der erfolgreichsten Vereine in Rheinhessen und zu einem etablierten Verein in Rheinland-Pfalz entwickelt. Mit ca. 70 aktiven Mitgliedern nimmt der Verein am Erwachsenen-, Jugend- und Seniorenmannschaftsbetrieb teil. Von jung bis alt ist alles vertreten.

Im Verein:

070304_007.jpg

1. Mannschaft bleibt Tabellenführer

Nach vierwöchiger Pause war es mal wieder so weit: Die erste Mannschaft hatte ihren dritten Spieltag.

 

Dieses Mal zu Hause gegen Gambit Saarbrücken. Hochmotiviert durch den erfolgreichen Saisonstart ging es an die Bretter, lediglich Till muss heute passen und wird durch Thomas ersetzt.

Elmar legt gleich schon los wie die Feuerwehr: In einer Nebenvariante gewinnt er bereits früh einen Bauern. Sein Gegner versucht, etwas Kompensation aus dem Hut zu zaubern, doch Elmar schränkt zielsicher das gegnerische Läuferpaar ein. Gerade in dem Moment, wo Elmar sich daran macht, seine mächtige Bauernwalze in Gang zu setzen, gibt sein Gegner auf: 1-0

Thomas erreicht eine Mittelspielstruktur mit sehr verschachtelter Bauernstruktur. Schwer zu sagen, wer hier nach der Eröffnung angenehmer stand. Leider deckt die gegnerische Dame die ungelenke Figurenkonstellation am Damenflügel auf. In der Folge verliert Thomas zwei Bauern und das Endspiel. 1-1

Annelen legt die Eröffnung kreativ an. Nachdem sie lange etwas gedrückt steht, lässt sie in den aufkommenden Komplikationen einen plötzlich möglichen Gewinn aus. Danach legt sich die Spannung: Auf beiden Seiten gehen immer mehr Figuren vom Brett, ein ausgeglichenes Bauernendspiel bleibt übrig: 1,5 – 1,5.

An Eriks Brett müssen die Kiebitze heute zweimal hinschauen: Hat Erik nach 15 Zügen wirklich schon unter 1:40? Das scheint der Fall zu sein, aber mit seinen 1:39 zu diesem Zeitpunkt signalisiert Erik schon, dass er auch heute nicht in Zeitnot kommen möchte… Der Rest der Partie gleicht einem Abholzen des Schachbretts durch einen Förster, an dessen Ende E. Förster seine Initiative im Endspiel gewinnbringend umsetzt: 2,5 – 1,5

Johannes‘ Partie beginnt mit einer ruhigen Variante, allerdings verschärft sich das Spiel schnell. Im frühen Mittelspiel bringt er einen schwarzen Turm nach g4, der dort eine wichtige Rolle im Königsangriff spielt. Anschließend profitiert Johannes von der gegnerischen Zeitnot, da sein Gegner zulässt, dass Johannes zahlreiche Figuren auf den gegnerischen König richtet. Kurze Zeit später fällt in der weißen Stellung eine Figur: 3,5 – 1,5

Doch nun erreichte die Spannung erst ihr Maximum. Für den Mannschaftssieg brauchen wir noch zwei Remisen, doch an mindestens zwei Brettern stehen wir mit dem Rücken zur Wand. Da nahmen die übrigen Heidesheimer auch gerne die Wartezeit nach der Zeitkontrolle auf sich, um zu sehen, was nun passieren wird:

Manni steht während seiner Partie lange passiv, doch hat im Endspiel wieder vollständig ausgeglichen. Michi hat eine nahezu komplett zugeschobene Stellung, in der er ausschließlich abwarten kann. Steffen hat einen Minusbauern, doch in diesem Schwerfigurenendspiel ist die Remisbreite hoch.

Irgendwann überschlagen sich die Ereignisse: Michi tauscht einige Figuren ab, wodurch sich die Bauernstruktur erheblich verändert. Steffen setzt auf aktive Verteidigung. Leider biegt Manni mehrmals falsch ab, sodass der Gegner seinen König entscheidend aktivieren kann und plötzlich das Turmendspiel gewinnt: 3,5 – 2,5

Macht aber nichts, da Michi zu diesem Zeitpunkt eine bombensichere Festung errichtet hat. Nun richten sich alle Augen auf Steffens Brett: Bei immer weiter schrumpfenden Bedenkzeitvorräten auf beiden Seiten versteht Steffen es, Angriff und Verteidigung geschickt zu kombinieren. Da sieht auch Steffens Gegner ein, das an diesem Tag kein voller Punkt gegen Steffen zu holen ist: 4 – 3

Nun hat Michis Gegner die undankbare Aufgabe, eine wohl totremise Stellung noch weiterzuspielen. Doch auch er erkennt bald, dass Michi alle Durchbruchsmöglichkeiten sicher gedeckt hat: 4,5 – 3,5!

Somit stehen am Ende eines unheimlich spannenden Duells wieder zwei volle Mannschaftspunkte. Somit bleibt die erste Mannschaft weiterhin alleiniger Tabellenführer!

Bitte melden Sie sich an um ein Kommentar zur hinterlassen.

Nächste Termine

Training mit IM Matthias ...

Dezember
Freitag
13

Jugendtraining

Dezember
Freitag
13
18:00 h

Freier Spielabend

Dezember
Freitag
13
20:00 h

Weihnachtsblitz

Dezember
Freitag
20