Gegründet 1956, haben sich die Schachfreunde Heidesheim zu einem der erfolgreichsten Vereine in Rheinhessen und zu einem etablierten Verein in Rheinland-Pfalz entwickelt. Mit ca. 70 aktiven Mitgliedern nimmt der Verein am Erwachsenen-, Jugend- und Seniorenmannschaftsbetrieb teil. Von jung bis alt ist alles vertreten.

Im Verein:

heinz_random.jpg

Zwei Heidesheimer Siege bei Zentralrunde

Die letzte Runde der 2. RLP-Liga Süd sowie Oberliga fanden traditionell zur gleichen Zeit am gleichen Ort statt - in Frankenthal.

 

Im Vorfeld verlief alles etwas chaotisch. Um mit möglichst wenig Autos zu fahren, fuchsten Christoph und Annette einen optimierten Fahrtdienst aus. Grundsätzlich ein guter Plan, nur die Ausführung scheiterte dramatisch. Am Ende fehlte Dirk, der zu Hause vergessen wurde und wir waren anstelle von vier Autos mit sieben Autos vor Ort. Hmmm...

 

Die 1. Mannschaft musste also kurzfristig umdisponieren, ab Brett 4 hieß es "alle eins aufrücken" und Brett 8 ging direkt an Saarbrücken. Oder doch nicht? Saarbrücken war nur mit sechs Spielern da, und statt 0:1 stand es 1:0 direkt nach Anpfiff! Tobias durfte also kurzerhand wieder nach Hause. Und der Rest? Ab Brett 4, durch den Farbwechsel natürlich vollkommen unvorbereitet,... lief es wie am Schnürchen! Steffen packte der Ehrgeiz, noch mal um den Brettpreis mitzuspielen, und so tanzte er sich munter in die gegnerische Stellung, Punkt für uns! Christoph stand schrecklich, aber nur, weil sein Gegner das mit Hilfe eines Figurenopfers herbeiführte. Ein durchdachtes Verteidigungsmanöver reichte Christoph, um sich zu konsolidieren und zu gewinnen. Ich (Thomas) gab einen Bauern für aktives Spiel, der Gegner wollte ihn aber nicht haben. Ein paar Züge später ein friedliches Remis. Vorne eher durchwachsen: Johannes kam nicht in Tritt und musste irgendwann aufgeben. Thore - sichtlich angeschlagen - gewann dafür umso überzeugender. Und bei Elmar? Eine grauslige Stellung: Qualität weniger, Bauer weniger, Bauernstruktur zerfetzt. Wenn Elmar trotzdem dabei grinst, gibt es immer Hoffnung. In der Tat: stundenlanges Verteidigen, Springer nach e5 gestellt, Dame aktiviert... und ein Dauerschach ist auf dem Brett! Macht zusammen 5:2 und am Ende Platz 5, einen Brettpunkt vor Saarbrücken. Wer mehr wissen will, findet alles hier.

 

Die 2. Mannschaft musste viele Absagen verkraften. Michi nahm glücklicherweise seine Absage wieder zurück, so dass wir zumindest mit sieben Spielern an die Bretter gehen konnten. Für uns ging es glücklicherweise um die goldene Ananas, während Pirmasens II sich mit einem Sieg ggf. noch von einem Abstiegsplatz entfernen könnte. Michi spielte eine solide, jedoch langweilige Partie und einigte sich früh auf Remis. Mani war noch vom Vorabend, an dem er irgendwo versackt war, ziemlich platt und war ebenfalls zufrieden mit einem halben Punkt. Dann kamen wir so richtig ins Rollen: Frank tat sich mit seinem 500 DWZ-Punkte schwächeren Gegner unheimlich schwer, konnte ihn aber am Ende doch noch austricksen. Helmut entschädigte sich mit seiner letzten Partie für die gesamte Saison und konnte seinen Gegner richtig schön breitschieben. Dann trug aufeinmal auch Holger einen ganzen Punkt auf seinem Partieformular ein, da sein Gegner die Zeit ablaufen ließ. Aber auch so war die Partie mit zwei Mehrbauern klar besser für ihn geworden. Annelen stand meiner Ansicht nach auf Verlust und in Zeitnot wartete ich nur darauf, dass sie die Hand reichen muss. Wie auch immer, ließ Annelen nicht locker und konnte ihren a- und b-Bauern zum Sieg führen. Welch ein Glück. Den Schlusspunkt der Saison durfte ich (Annette) setzen. Mein Gegner hatte zu meinem Leidwesen mein Remisangebot abglehnt, so dass die Partie in der überhitzten Halle noch eine richtige Tortur wurde. An einer Stelle überzog er jedoch die Stellung und ich konnte nach 5 Stunden gewinnen.

Endstand 6:2 - ein verdienter Sieg, wenn auch nicht in dieser Höhe. Am Ende belegt die 2. Mannschaft sogar noch den 4. Platz, obwohl uns bis zum vorletzten Spieltag noch die Abstiegsgespenster plagten.Alle Ergebnisse gibt es hier.

6:2, 5:2... hört ich eher nach einem Zwischenstand beim Tennis an, war aber ein erfolgreicher Abschluss für beide Teams. Kommenden Freitag wird das ordentlich gefeiert!

Bitte melden Sie sich an um ein Kommentar zur hinterlassen.

Nächste Termine

Jugendtraining

Oktober
Freitag
26
18:00 h

Freier Spielabend

Oktober
Freitag
26
20:00 h

1. RLP Liga (3): TSV Scho...

Oktober
Sonntag
28
10:00 h

1. Verbandsliga (4): SC L...

Oktober
Sonntag
28
10:00 h