Gegründet 1956, haben sich die Schachfreunde Heidesheim zu einem der erfolgreichsten Vereine in Rheinhessen und zu einem etablierten Verein in Rheinland-Pfalz entwickelt. Mit ca. 70 aktiven Mitgliedern nimmt der Verein am Erwachsenen-, Jugend- und Seniorenmannschaftsbetrieb teil. Von jung bis alt ist alles vertreten.

Im Verein:

070304_019.jpg

Johanna und Eva beim Mädchen Grand Prix

Die Hessische Schachjugend trotzte der Corona-Situation und stellte den jährlichen Mädchen-Grand-Prix auf die Beine - ein Wochenende in der Jugendherberge in Oberreifenberg.

 

Neben einem fünfrundigen Turnier wurde den Mädels ein tolles Freizeitprogramm mit Tandemturnier, Filmabend, Bügelperlen und vieles mehr geboten, bei dem auch die Coronaregeln eingehalten werden konnten.

Aus Heidesheim waren Johanna und Eva dabei. Johanna wollte sich in der U12 nach der langen Wettkampfpause für die Deutschen Länder- und Einzelmeisterschaften aufwärmen, für Eva war es das erste Turnier mit einer DWZ Auswertung. Die 32 Mädchen aller Altersklassen spielten in einem Turnier.

Johanna war in der U12 auf Rang 2 und gesamt auf den 11. Platz gesetzt. Sie hatte einen Treppchenplatz und die Qualifikation für das Bundesfinale im Visier. Die ersten vier Runden liefen ganz nach dem DWZ Erwartungswert - die 1. und 3. Runde gewann sie locker, in der 2. und 4. Runde reichte es gegen die Nr. 4 und 2 der Setzliste trotz großer Gegenwehr nicht zu einem Punkt. Vor der letzten Runde war noch alles offen. In einem Duell auf Augenhöhe stellte Johanna die Weichen früh auf Sieg. Mit zunehmendem Spielverlauf übernahm die Müdigkeit der beiden Jugendherbergsnächte Überhand und sie verlor sehr unglücklich. Anstelle des 2. Platzes in der U12 war es am Ende leider nur der 7. Platz, aber die Gewissheit, dass mit einem kleinen Quentchen Glück mehr, alles drin gewesen wäre.

Eva war eine der vielen Spielerinnen in der U10 ohne DWZ und mit zwei Spielerinnen die jüngste im Feld. Während sie die ersten beiden Runde gegen die deutlich erfahreneren und älteren Spielerinnen verlor, schnupperte sie in der 3. und 4. Runde bereits am ersten Sieg. Besonders ärgerlich war die Niederlage in der 4. Runde, als sie in der entscheidenden Stellung anstelle einen Turm zu gewinnen, eine Figur und die Partie verlor. Ein versöhnliches Ende gab es aber in Runde 5, die sie gewinnen konnte und so den 6. Platz - punktgleich mit dem 4. Platz belegte. Für sie war es eine tolle Erfahrung, die ersten DWZ gewerteten Partien in einem so schönen Rahmen spielen konnte.

Bitte melden Sie sich an um ein Kommentar zur hinterlassen.

Nächste Termine

Jugendtraining

Oktober
Freitag
30
17:00 Uhr Anfängertraining 18:00 Uhr...
17:00 h

Jugendtraining

Oktober
Freitag
30
17:15: Diplomkurs 18:00: Jugendliche ohne und...
17:15 h

Freier Spielabend

Oktober
Freitag
30
20:00 h

Training mit IM Matthias ...

Oktober
Freitag
30
20:15 h