Gegründet 1956, haben sich die Schachfreunde Heidesheim zu einem der erfolgreichsten Vereine in Rheinhessen und zu einem etablierten Verein in Rheinland-Pfalz entwickelt. Mit ca. 70 aktiven Mitgliedern nimmt der Verein am Erwachsenen-, Jugend- und Seniorenmannschaftsbetrieb teil. Von jung bis alt ist alles vertreten.

Im Verein:

jannikl_random.jpg

RLP-Meistertitel im Schnellschach bleibt in Heidesheim

Nachfolgend ein Bericht von Johannes und Annelen

 

Am 13.5. fand im Haus der Jugend in Mainz die diesjährige Rheinland-Pfalz-Schnellschachmeisterschaft statt. Von unserem Verein waren Titelverteidiger Elmar und Andreas vom letzten Jahr vorqualifiziert und Johannes hatte als Rheinhessenmeister ebenfalls einen Startplatz sicher. Da Elmar leider nicht teilnehmen konnte, durfte Annelen als Vertreterin ebenfalls mitspielen.

Nachdem der Turnierleiter am Vorabend noch mühsam einen 20. Teilnehmer gesucht hatte, um das Feld zu komplettieren, fanden sich plötzlich 21 Teilnehmer am Spielort ein, da es bei einem Spieler scheinbar ein Missverständnis bei der Anmeldung gegeben hatte.

Die Startrangliste sah Johannes vorne, gefolgt von einigen weiteren erfahrenen Spielern, die schon in den vergangenen Jahren vordere Plätze belegen konnten. Andreas konnte sich mit Startplatz vier ebenfalls Hoffnungen auf eine vordere Platzierung machen. Annelen war mit dem neunten Setzlistenplatz knapp in der ersten Hälfte.

Andreas startete mit 2/2 stark ins Turnier. Leider wurde er in der dritten Runde von Johannes gestoppt. Er war aber trotzdem weiterhin an den vorderen Brettern vertreten. In der letzten Runde spielte er die längste Partie des Turniers, wo er in einem schlechteren Turmendspiel Kampfgeist zeigte und gegen den internationalen Meister Remis halten konnte. Er beendete das Turnier auf dem 6. Platz.

Annelen startete mit 2 aus 3 gegen im Schnitt leicht stärkere Gegner solide ins Turnier. Leider folgte in Runde vier eine ärgerliche Niederlage gegen den späteren Zweitplatzierten. Jedoch konnte Annelen sich mit zwei Siegen in Folge nach vorne arbeiten und durfte als Belohnung in der letzten Runde an Brett 1 spielen.

Und dort wartete … Johannes. Er hatte nach einem Start mit 3 aus 3 zwischenzeitlich zwei Remisen abgegeben. Somit ergab sich vor der letzten Runde die spannende Situation, dass zwei Spieler 5 aus 6 Punkten hatten und im Fernduell über die Meisterschaft entschieden werden musste. Es war also anzunehmen, dass an Brett 1 und 2 hart um den Sieg gekämpft werden würde, um sich alleine an die Spitze zu setzen. Wider Erwarten endete die Partie an Brett 2 jedoch mit einem schnellen Remis, sodass Johannes gerne die Gunst der Stunde nutzen wollte, um sich den alleinigen Turniersieg zu erspielen.

Nach einer interessanten Eröffnungsbehandlung landete ein Turm von Annelen auf d5 (vor den Zentralbauern e4 und d4). Dieser Turm wurde von den schwarzen Läufern d6 und c6 bedrängt, sodass Annelen die Qualität für den weißfeldrigen Läufer gab. Jedoch war die Stellung immer noch nicht einfach. Annelen stellte zwischenzeitlich ein paar Mattdrohungen auf, die Johannes aber immer noch rechtzeitig parieren konnte. Mit beiderseits sehr wenig Restbedenkzeit bot Johannes Remis an, was Annelen auch annahm.

Somit musste die Buchholzwertung über den ersten Platz entscheiden. Hier lag Johannes mit einem halben Buchholzpunkt mehr knapp vorne. Annelen erreichte den siebten Platz mit der schlechtesten Buchholz der 4,5-Punkte-Spieler.

Sehr lobenswert war die Organisation des Turniers vom Verein Vorwärts Orient Mainz, der sehr gute Spielbedingungen bot. Auch Turnierleiter Daniel Hendrich führte gewohnt reibungslos durch das Turnier.

Auf ein Neues in 2018!

Bitte melden Sie sich an um ein Kommentar zur hinterlassen.

Nächste Termine

Jugendtraining

November
Freitag
24
18:00 h

Freier Spielabend

November
Freitag
24
20:00 h

Vereinspokal Finale

November
Freitag
24
20:15 h

Jugendliga U12 (2): Multa...

November
Samstag
25
16:00 h