Gegründet 1956, haben sich die Schachfreunde Heidesheim zu einem der erfolgreichsten Vereine in Rheinhessen und zu einem etablierten Verein in Rheinland-Pfalz entwickelt. Mit ca. 70 aktiven Mitgliedern nimmt der Verein am Erwachsenen-, Jugend- und Seniorenmannschaftsbetrieb teil. Von jung bis alt ist alles vertreten.

Im Verein:

lucia_random.jpg

Heidesheimer beim Grenke Chess-Open aktiv

Nachfolgend ein Bericht von Johannes:

 

Über die Osterfeiertage fand in Karlsruhe das Grenke Chess-Open statt. Vier Heidesheimer machten sich am Gründonnerstag auf den Weg, um am – wie die Organisatoren in der Eröffnungsrede betonten - „größten Turnier seiner Art auf der Welt“ teilzunehmen. Insgesamt 1200 Teilnehmer verteilten sich auf das A-, B- und C-Open. Zudem fand das Superturnier Grenke Chess Classic im gleichen Turniersaal statt, sodass man sich Inspirationen von den Profis holen konnte.

Thore, Elmar, Johannes und Annelen nahmen am A-Open teil. Die Stärke des Turniers wurde bereits dadurch deutlich, dass Johannes und Thore nur jeweils etwa an Platz 100 gesetzt waren. Typischerweise liefern die ersten Runden in solchen Turnieren mit Schweizer System Paarungen gegen deutlich stärkere bzw. deutlich schwächere Spieler. Thore gewann seine Partie pflichtgemäß. Leider musste Elmar bereits in der ersten Runde gegen eine schwächere Gegnerin Federn lassen: In einem komplizierten Mittelspiel geriet seine Dame auf Abwege, sodass er nach einigen Fallen doch die Waffen strecken musste. Außerdem kam es bereits in Runde 1 zu langwierigen und harten Kämpfen: Nach ca. 5 Stunden (halb 1 nachts) waren noch zwei von 600 Brettern nicht beendet: die Bretter von Annelen und Johannes. Annelen verteidigte sich extrem zäh gegen einen starken Großmeister. Die Stellung nach der Eröffnung war zwar sehr schwierig, doch der Großmeister verrechnete sich und wickelte in ein Endspiel ab, in dem Annelen wieder gute Chancen hatte. Leider verlor sie die Partie am Ende noch, nachdem sie eine Remisabwicklung ausgelassen hatte. Und auch Johannes hatte leider erst sehr spät Feierabend: Gegen seinen Gegner mit 2000 Elo tat er sich überraschend schwer und konnte erst von einem Bauerneinsteller des Gegners im Endspiel profitieren. Danach war der erste anstrengende Abend überstanden und die Spieler hatten sich weitgehend in den Turnierrhythmus eingefunden.

Der Turnierverlauf der Heidesheimer im Einzelnen:

Thore spielte ein ordentliches Turnier, erzielte am Ende 6 Punkte und konnte unter anderem einem Großmeister über 2600 Elo ein Remis in klar besserer Stellung abknöpfen.

Elmar startete das Turnier leider mit einer kurzen Rochade, konnte aber in den verbleibenden sieben Runden sechs Partien gewinnen, darunter in der letzten Runde gegen einen IM mit über 2400 Elo.

Annelen schaffte es meist, sich gegen die schwächeren Gegner durchzusetzen, doch gegen die stärkeren Gegner reichte es oft knapp nicht zum Punkt. Am Ende konnte sie das Turnier noch mit einem Remis gegen einen FM und einem leichten DWZ-Gewinn bei 4,5 Punkten aus 9 Partien abschließen.

Johannes besiegte alle schwächeren Gegner, konnte aber auch gegen die Großmeister mit 1,5 Punkten aus 4 Partien gut mithalten. Damit konnte er eine IM-Norm übererfüllen.

Das Turnier bot eine sehr gute Atmosphäre, da man nach der Partie bei den Spitzenspielern kiebitzen konnte und dabei Audio-Kommentare genießen durfte. Außerdem gab es die Möglichkeit, an der Taktik-Challenge und damit an einer Verlosung von lukrativen Preisen teilzunehmen.

Wir hoffen, dass nächstes Mal noch mehr Heidesheimer mitspielen!

 

Bitte melden Sie sich an um ein Kommentar zur hinterlassen.

Nächste Termine

Jugendtraining

Juli
Freitag
20
18:00 h

Freier Spielabend

Juli
Freitag
20
20:00 h

Jugendtraining

Juli
Freitag
27
18:00 h

Freier Spielabend

Juli
Freitag
27
20:00 h